Die Jury hat gesprochen – Gewinnertext ist „Der Zwiebelkuchen“

Die Jury hat gesprochen – Gewinnertext ist „Der Zwiebelkuchen“

Jury

22 Jury-Mitglieder

Vielen Dank an alle, die sich am Wettbewerb Food-Writing beteiligt haben: An die vier AutorInnen und an die zweiundzwanzig (22!) selbst ernannten Jury-Mitglieder. Es hat Spaß gemacht, mitzuerleben, wie Sie uns die Arbeit abgenommen haben. Vielen Dank!

Gewonnen hat „Der Zwiebelkuchen und die Suche nach dem Glück“ mit dem eindeutigen Votum von 17 von 22 abgegebenen Stimmen – abgegebene Stimmen bedeutet, dass per Mail an schreibwerk berlin das jeweilige Votum geschickt wurde.

2 Stimmen  erhielt Text 1, Plädoyer für eine Wurst, die beiden anderen Texte je eine Stimme. Den drei MitbewerberInnen, die heute leer ausgehen, gilt unser großer Dank und die Hoffnung, dass sie Freude am Schreiben hatten. Auch möchten ich ihnen zurufen: schreibt weiter, verliert weiter, das ist der richtige Weg bis zum Gewinn (fail, fail again, fail better).

Gewinnerin ist Marita Brenken

Marita Brenken hat die Teilnahme am Online-Kurs Food-Writing gewonnen. Sie lebt in Berlin und hat sogar schon ein Buch übers Essen&Lieben geschrieben: Vom Essen und Lieben.


Stellvertretend für alle mit dem Votum abgegebenen Begründungen sei hier jene von Frau Martina Arnold genannt:

Platz 1 Zwiebelkuchen.
Begründung: Sehr sinnlich schöne Beschreibung des Zubereitens, geschickt verwoben mit Ebene 1: Die Sehnsucht nach dem Sohn und Ebene 2: der TV Sendung.
Man folgt der Köchin und Mutter sehr gern, hat Sympathie für ihre Gedanken und Gefühle. Das ist einfach gut geschrieben, mit viel Warmherzigkeit.

Die Texte wurden mit Kommentaren versehen, auch hier wieder eindeutig: Für den „Zwiebelkuchen“ gab es 12 Kommentare, die „Wurst“ erhielt 3 Kommentare, ebenso „Endstation Essen“.

Zu unserem Online-Special „Food-Writing“ nehmen wir gerne noch Anmeldungen entgegen: Start ist der 17. Januar 2019.

Hier können Sie noch einmal alle Beiträge nachlesen.

Wettbewerb Food Writing – Die Beiträge

 

Die Ausschreibung lautete folgendermaßen

Wettbewerb: Schreiben Sie einen Text (bis zu 5 Seiten) über ein Essen in der Weihnachtszeit. Schicken Sie uns den Text bis zum 31. Dezember (info@schreibwerk-berlin – Betreff: Wettbewerb Food-Writing). Gewinnen können Sie die Teilnahme am Online-Kurs Food-Writing. Der führt rund ums Essen zu Blog- oder literarischen Texten oder zu Essays. Der Kurs dauert drei Wochen und präsentiert jeweils in einem Anregungstext das Thema, danach sind die TeilnehmerInnen aufgefordert, ihren aktuellen Text zu schreiben. Erlaubt sind dieses Mal auch Fotos und Instagram-Texte.

 

 

4 Kommentare

Juliane Veröffentlicht am17:47 - 5. Januar 2019

Text 3 zwiebelkuchen Sehnsüchte und Romantik im zwiebelkuchen verstecken ist super

Maria Unger Veröffentlicht am23:04 - 3. Januar 2019

Zwiebelkuchen
Begründung schreibe ich noch unter den Text.

Maria Unger Veröffentlicht am23:02 - 3. Januar 2019

Text 3: Zwiebelkuchen
vgl. Kommentar unterhalb des Texts

Almuth von Bodenhausen Veröffentlicht am23:47 - 2. Januar 2019

Text 3, Zwiebelkuchen und die Suche nach dem Glück, spricht mich am meisten an, er hat nicht den moralisierenden Ton, der oft bei Texten dazu gehört, die sich mit Essen beschäftigen. Die Sprache ist klar, erweckt sensorische Reaktionen und ist doch durch die 2 Ebenen der Geschichte nicht zu simpel. Der Gedanke daß die Zubereitung von Essen die Sehnsucht nach Gemeinsamkeit weckt und meistens gemeinsames Essen zufriedener und glücklicher macht, als einsames, ist mir vertraut.

Schreibe einen Kommentar