Archiv 21. März 2018

Die 7 (sieben) ultimativen Schreib-Ideen!!! (finden Sie am Ende des Textes)

Diese 7 Änderungen bringen Ihnen mehr Umsatz im Roman

Titel für Newsletter und Blogs

Ist Ihnen auch schon mal aufgefallen, dass viele Titel von Newslettern und Blogs mit einer Zahl beginnen? 8 Tipps zum besseren Schreiben etwa oder 10 Klassiker, die wir niemals lesen wollten? 9 Dinge, die erfolgreiche Menschen niemals tun oder 10 Dinge, die euer Gehirn verändern oder 8 Dinge, die dich sofort sympathisch machen, 11 Dinge, die jede Frau wissen sollte (alternativ die 8 Dinge, die jeder Mann über Frauen wissen sollte) …. Weiterlesen

Schreiben Sie den Frühling herbei: kleiner Wettbewerb

Schreiben Sie den Frühling herbei – ein kleiner Wettbewerb

Aus gegebenem Anlass – eine Welt, die noch Anfang März, dem metereologischen Frühlingsanfang, im tiefen Winter versinkt – fordern wir Sie in unserem Wettbewerb dazu auf, den Frühling herbei zu schreiben. Wir geben Ihnen hier zahlreiche Anregungen (Writing prompts), die Sie zu einem Text bringen sollen. Wenn Sie bis zum 20. März 2018, dem diesjährigen astronomischen Frühlingsbeginn, uns einen Text von nicht mehr als 5 Normseiten geschickt haben, können Sie ein handsigniertes Exemplar von Franziska Hausers gerade erschienenem Roman „Die Gewitterschwimmerin“ gewinnen. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen).
Klicken Sie auf Weiterlesen und vertiefen Sie sich in Ihre Frühlings-Ideen. Weiterlesen

Der Liebhaber – Short Story von Ria Gato

Der Liebhaber

Short Story von Ria Gato, die im Kurs Incentive entstanden ist.

Irgend etwas war anders als sonst

Irgendetwas war anders als sonst. Anne öffnete langsam die Augen. Ein Blick auf den Wecker sagte ihr, dass es schon nach acht war. Aber durch den Spalt zwischen den hölzernen Fensterläden fiel kaum Licht. Und – jetzt wusste sie, was es war – es war kein Vogelzwitschern zu hören. Dabei war seit ihrer Ankunft vor ein paar Tagen hier oben auf der Alm kein Morgen vergangen, an dem sie nicht von den Vögeln geweckt worden wäre. Es war ein völlig anderer Klang als das Gurren der Tauben, die auf der kleinen Piazza San Michele in Venedig um die Brotkrumen kämpften, die ihnen Annes betagte Vermieterin Signora Robbini mit für eine so zierliche Person erstaunlich kraftvollem Schwung des Unterarms hingeworfen hatte. Weiterlesen