schreibwerk berlin
Schreibender Mann

Sie wollen schreiben? Wir helfen Ihnen: richtig.

schreibwerk berlin bietet Online-Kurse, Präsenzkurse und individuelle Schreibberatung.

Wenn Sie eine kleine Gruppe suchen, im geschützten Rahmen und an schönen Plätzen Ihre Texte erarbeiten möchten, sind unsere Präsenzkurse das Richtige für Sie:

Der Wochenendkurs in Potsdam bietet Ihnen Rückzug auf der Freundschaftsinsel, Anregung zum Schreiben und Muße für die Erkenntnis. Der Intensivkurs in Potsdam ermöglicht Ihnen den Retreat, den Sie benötigen, um Ihr literarisches Projekt weit voran zu treiben. Der Intensivkurs in Chania auf Kreta lässt Sie weit weg von Ihrem Alltag Ihren Schreibideen nachgehen. Sie erhalten intensive Begleitung und schreiben in einer großartige Natur. Und bei Franziska Hauser in der Popelbühne in Berlin gibt es mittwochs nicht nur Nahrung für den Geist, sondern auch für den Körper.

Auch unsere Online-Kurse haben zufriedene TeilnehmerInnen. Eine Absolventin mehrerer Kurse hat uns zu unserer großen Freude Folgendes geschrieben:

Vor einigen Jahren belegte ich den ersten Internet-Schreibkurs bei Hanne, obwohl ich eigentlich einen Präsenzkurs suchte und mir nicht vorstellen konnte, so alleine vor mich hin zu schreiben, ohne einmal wöchentlich mit den KursteilnehmerInnen in einem Raum zu sitzen.

Im Laufe der Zeit habe ich das Onlineschreiben schätzen und lieben gelernt. Zu Beginn lerne ich die KursteilnehmerInnen im Forum kennen und das ist eine sehr spannende Sache. Es geht nicht um faden Smalltalk, sondern um ein richtiges Kennenlernen. Meist sind es Frauen. Schreiben wirklich so wenige Männer?

Das Forum ist ein geschützter Raum, in den ich meine fertigen Texte einstelle, die dann ausschließlich von den anderen TeilnehmerInnen und von Hanne gelesen und kommentiert werden können. Gleichzeitig habe ich hier die Gelegenheit, meine Sorgen und Nöte loszuwerden. Das heißt, hier kann ich quengeln, wenn mir absolut nichts einfällt, oder wenn ich meine Romanfiguren plötzlich hasse. Hier kann ich sagen, dass ich etwas nicht verstanden habe, und natürlich darf ich auch freundlich die anderen kritisieren oder mal einen Ratschlag erteilen, wenn mir mal einer einfällt. Es herrscht immer ein höflicher und freundlicher Umgangston. Ich habe es nie anders erlebt.

Und so geht es los: Ich (sowie die anderen) bekomme von Hanne in regelmäßigen Abständen Aufgaben und viele zusätzliche Informationen und kann im vorgegebenen Zeitraum schreiben, wann ich will. Ob tags oder nachts, im Café und im Bett, oder im Urlaub am Strand, ganz egal. Wenn der Text fertig ist, stelle ich ihn ins Forum. Das ist meistens auf den letzten Drücker.

Und dann bin ich gespannt auf die Beiträge der anderen TeilnehmerInnen, auf die fremden Geschichten und erdachten Protagonisten. Das ist besser als Kino.

Wir TeilnehmerInnen können uns gegenseitig ein Feedback geben, fragen, wenn wir Texte nicht verstanden haben. Und wir können uns natürlich gegenseitig loben, was ja das Schönste ist. Aber am Wichtigsten ist das Feedback von Hanne. Hanne ist sehr genau in ihren Analysen und ich bewundere Sie, weil sie so viele Texte liest, und den Überblick nie zu verlieren scheint. Ich muss gestehen, am Anfang empfand ich Hanne als nicht streng genug. Ich kann Kritik gut vertragen und hätte mir mehr davon gewünscht. Aber mit der Zeit habe ich gelernt, Hannes Kommentare zu interpretieren. Sie geht sehr behutsam vor und sie verpackt Kritik sehr freundlich, und wenn man ihre Kommentare genau und richtig zu lesen lernt, weiß man sehr genau, was sie will und was sie meint. Dieses Herausfinden des Eigentlichen hat mir immer sehr viel Freude bereitet. Alle Kurse, die ich belegt habe, brachten mich weiter und machten viel Freude, aber ich will auch nicht verschweigen, dass es oft Schwerstarbeit war. Wenn es endlich rum war, hatte ich endlich wieder etwas mehr Zeit zum Nichtstun.

Auf jeden Fall haben die Schreibkurse bei Hanne dazu geführt, dass ich in diesem Jahr mein erstes Buch mit Erzählungen herausgeben konnte. Und das ist doch ein toller Erfolg. Danke Hanne.

%d Bloggern gefällt das: